Münchens Zero Waste Café startet ins Crowdfunding

Die Gastro verursacht hinter der schönen Fassade viel Müll. Mit Corona und der Angst vor Ansteckung fragt man sich: ist Einmal-Plastik nicht hygienischer? Aber was ist mit der Umwelt? Alle unsere Handlungen haben einen Effekt und Plastik, bleibt 300 Jahre erhalten. Es zerfällt zu Mikroplastik und gelangt über den natürlichen Kreislauf in unseren Körper. Das ist nicht gesund – für uns und die Umwelt.

Der Name ist Programm: Kreislaufwirtschaft im Café

Wir achten bei unseren Speisen auf einen niedrigen CO2 Impact, vegane Zutaten, verpackungsfreie Anlieferung, keine Lebensmittelverschwendung, keine Einmalprodukte und trennen unseren Müll. Unser Konzept haben wir bei zwei Pop Ups erfolgreich getestet, nun geht es in die nächste Phase: ein Crowdfunding auf Startnext, um Unterstützer in ganz München zu finden, die uns begleiten.

Zero Waste – denn es gibt keinen zweiten Planeten

Bist du überzeugt, dass nachhaltige Gastro möglich sein sollte? Dann kauf dir ein Dankeschön und teile unsere Kampagne mit deinen Freunden und deiner Family. Willst du, dass die Zero Waste Bewegung Fahrt aufnimmt, einen festen Raum in München für Veranstaltungen, Workshops, Tauschparties und Wissensvermittlung bekommt? Warst du schon bei Demos von Fridays For Future, bei Veranstaltungen von München Muss Handeln, rehab republic oder den Foodsharern?

Zusammen schaffen wir mehr – Crowdfunding für Münchens erstes Zero Waste Café

Dann komm Anfang September rüber zu startnext.de/zero-waste-cafe schau unser Video, teile es, und besorg dir ein Dankeschön.
Nach der Locationsuche eröffnet bald deine neue Wohlfühloase, in der du ohne schlechtes Gewissen schlemmen kannst und dich bei Workshops inspirieren lassen kannst.
Zusammen sind wir stärker, zusammen sind wir eine Bewegung, die helfen wird unseren Planeten so wunderschön zu erhalten, wie er ist. Lasst uns unsere Zeit und unser Geld sinnvoll einsetzen.

Unterstützen

An den vier Adventswochenenden nehmen wir uns die Zeit, um in den Räumlichkeiten des Wanderlust Cafés auszuprobieren, wie die Gastro auch mit wenig Müll und dafür mehr Kreislaufwirtschaft funktionieren kann. Plastikfreie Lebensmittel, wiederverwendbare Strohhalme, waschbare Stoffservietten, Bienenwachstücher – all das sind Schritte, mit denen wir dafür sorgen, dass weniger Müll anfällt.

Dazu gibt es einen bunten veganen Brunch für den ökologischen Fußabdruck, mit selbstgemachter Pflanzenmilch, frischen Tees, unverpackten Plätzchen und leckeren veganen Kuchen.

Gerade in der Vorweihnachtszeit lässt man sich von langen To Do Listen und Geschenke-Einkäufen zu sehr stressen. Statt einer besinnlichen Adventszeit erlebt man Konsumstress, und verschwendet Zeit und Ressourcen. Wie wäre es, dieses Jahr einfach mal durchzuatmen und es anders anzugehen/machen? Münchens erstes Vegan Circular Pop Up Café nimmt dich auf eine vorweihnachtliche Reise in ein nachhaltiges, ressourcenschonendes Café.

Keine Zeit – das ist ein Problem, welches auch die Gastronomie hat. Prozesse müssen möglichst schnell und effizient ablaufen. Für das Thema Nachhaltigkeit bleibt dabei oft – na, was wohl? – keine Zeit.